LASIK

Augenlidstraffung in Zürich

von Dr. med. Christian Köhler

Mehr zu diesem Thema

Augenlidstraffung (Blepharoplastik)

Schlupflider und Tränensäcke können das Körpergefühl Betroffener empfindlich beeinträchtigen und einen erschöpften Gesichtsausdruck verleihen. Häufig wirken Patienten überdies verstärkt gealtert.

Von Schlupflidern ist die Rede, wenn die Oberlider von Patienten von deutlicher Hauterschlaffung betroffen sind. Tränensäcke sind dagegen die optische Folge von aus der Augenhöhle hervortretenden Fetteinlagerungen. Vor allem Schlupflider können nicht nur ein kosmetisches Problem darstellen, sondern führen bei starker Ausprägung gelegentlich zu Einschränkungen des Gesichtsfeldes Betroffener.

Durch eine hochqualitative ästhetisch-chirurgische Lidstraffung (Blepharoplastik) verhilft der auf diesen Eingriff spezialisierte Schweizer Facharzt Dr. med. Christian Köhler Patienten in seinem Prevention-Center zu einer nachhaltigen Korrektur von Schlupflidern und/oder Tränensäcken.

Für welche Patienten eignet sich eine Lidstraffung?

Eine professionelle Straffung von Ober- und/oder Unterlid kommt für Patienten infrage, die Schlupflider bzw. Tränensäcke langfristig und auf operativem Wege reduzieren lassen möchten. Verschiedene Faktoren wie etwa akute oder vergangene Augenerkrankungen können gegen die Behandlungsmethode sprechen. Die individuelle Eignung einer Lidstraffung sollte daher durch den behandelnden Arzt geprüft werden.

Verlauf einer Lidstraffung & Behandlungskosten

Jeder durch Dr. med. Köhler durchgeführten Lidstraffung geht ein persönliches Patientengespräch voraus. Patienten können während dieses Gespräches ihre Korrekturwünsche erläutern, während Dr. Köhler über geeignete Behandlungsschritte informiert.

Die meisten Lidstraffungen erfolgen auf Basis einer örtlichen Betäubung. Auf Wunsch des Patienten kann die Lokalanästhesie durch einen Zustand des Dämmerschlafes ergänzt werden. Im Einzelfall ist überdies eine Vollnarkose möglich.

Hinsichtlich des Verlaufes einer Lidkorrektur ist zwischen Behandlungen an Ober- und Unterlid zu unterscheiden:

Oberlidstraffung

Der oberlidstraffende Eingriff erfordert zunächst einen Hautschnitt, der sich im Regelfall entlang der oberen Lidfalte erstreckt - mithilfe dieser Schnitttechnik gestalten sich spätere Narbenverläufe weitgehend unauffällig.

Neben der Entfernung überschüssigen Hautgewebes erfolgt bei Bedarf auch eine Durchtrennung von Lidmuskeln, die die Augenbrauen abwärts ziehen. Soll die Augenbraue in ihrer Position zusätzlich stabilisiert werden, kann Dr. Köhler beispielsweise ein sogenanntes "Browpexy" (das Fixieren der Augenbraue an der Knochenhaut) durchführen.

 

Oberlidstraffung in Zürich - Schnittlinien

Unterlidstraffung

Eine Straffung des Unterlides ist mithilfe unterschiedlicher Operationstechniken zu erzielen:

Liegt bei einem Patienten eine höhergradige Gewebserschlaffung vor, so setzen Dr. Köhler und das Team des Prevention-Centers häufig einen waagerechten Hautschnitt in der unteren Lidfalte, der neben der Haut auch den Lidmuskel durchtrennt. Nach einer erforderlichen anteiligen Entfernung von Haut- und Fettgewebe erfolgt eine Fixierung des Lidmuskels an der Knochenhülle.

Unterlidstraffung in Zürich - Schnittlinien

Bei vergleichsweise geringer Hauterschlaffung können Tränensäcke alternativ auch aus Nasenrichtung behoben werden. Im Rahmen eines solchen Eingriffes erfolgt eine lokale Entfernung von Fett- und Hautgewebe, während der Lidmuskel unberührt bleibt.

Patienten mit einer sehr stark ausgeprägten Hauterschlaffung am Unterlid profitieren gelegentlich von einer ergänzenden Lidkantenstraffung (der sogenannten Kanthopexie). Hierbei erfolgt eine zusätzliche Fixierung des äußeren Lidwinkels durch Anheftung des Lidmuskels an die knöcherne Augenhöhle.

Je nach Behandlungsumfang, Operationstechnik sowie Narkoseform beläuft sich eine Lidstraffung im Schweizer Prevention Center auf etwa 3.000 - 4.000 CHF.

Vor und nach einer Lidstraffung

Im Vorfeld einer lidstraffenden Operation sollten Patienten ihren behandelnden Arzt über Vorerkrankungen sowie bekannte Unverträglichkeiten gegenüber Narkosemitteln und/oder Verbandsmaterialien informieren.

Zu den Zwecken komplikationsarmer Operationsschritte und rascher Heilungserfolge wird Patienten vor der Lidstraffung zu einem mehrwöchigen Verzicht auf den Konsum von Nikotin und die Einnahme von Arzneimitteln geraten, die die Blutgerinnung beeinflussen.

Nach einer Lidstraffung beugt das Kühlen behandelter Lider Schwellungen vor. Starke Sonneneinstrahlung, extreme Kopfbewegungen sowie ausgeprägte körperliche Anstrengung sollten zunächst vermieden werden. Das Fadenziehen erfolgt im Schnitt einige Tage nach dem chirurgischen Eingriff.


FAQ - Augenlidstraffung

Dr. Köhler beantwortet Ihnen die häufigsten Fragen zum Thema Lidstraffung

Wann sollte eine Lidstraffung frühestens durchgeführt werden?

Es existieren keine allgemeinen Richtlinien für den frühestmöglichen Zeitpunkt einer Lidstraffung. Die individuelle Symptomatik ist ausschlaggebend. Idealerweise hat ein Patient bereits das 18. Lebensjahr vollendet.

Wie erkenne ich, ob die Lidstraffung für mich geeignet ist?

Eine Lidstraffung kann geeignet sein, wenn ein Patient unter den optischen Folgen starker Schlupflider und/oder Tränensäcke leidet oder wenn Schlupflider gar das Sichtfeld einschränken. Schwere Augenerkrankungen sollten nicht vorliegen.

Ist eine Lidkorrektur mit weiteren Eingriffen zu kombinieren?

Ja - bei sehr starker Hauterschlaffung am Unterlid ist beispielsweise eine zusätzliche Lidkantenfixierung möglich.

Kann das Auge während einer Lidstraffung verletzt werden?

Auftretende Augenverletzungen sind nicht vollständig auszuschließen. Im Rahmen einer hochqualitativen Behandlung sind entsprechende Verletzungen allerdings äußerst selten.

Was sollte vor und nach einer lidstraffenden Operation beachtet werden?

Operationsverlauf und spätere Wundheilung können positiv beeinflusst werden, indem der Patient vor einer Lidstraffung für einige Wochen weitgehend auf Nikotin und Schmerzmittel verzichtet, die die Blutgerinnung beeinträchtigen.

Nachbehandelnde Schritte umfassen konsequentes Kühlen der Lider sowie nach wenigen Tagen das Fadenziehen. Heftige Kopfbewegungen und direkte Sonneneinstrahlung sollten nach der Operation zunächst umgangen werden. Das Autofahren ist (je nach individuellem Heilungsprozess) ca. 24 Stunden nach dem Eingriff wieder möglich.

Wie lange dauern Operation und Aufenthalt in der Klinik? Welche Narkose kommt zum Einsatz?

In vielen Fällen kann eine Lidstraffung unter lokaler Betäubung und ohne stationären Klinikaufenthalt erfolgen. Die Operationsdauer variiert in Abhängigkeit vom individuellen Behandlungsaufwand und liegt durchschnittlich bei ca. 60 - 90 Minuten.

Sehen meine Augen nach einer Oberlidstraffung verändert aus?

Eine qualitativ hochwertige und fachkundig durchgeführte Augenlidstraffung legt Wert auf einen unveränderten natürlichen Augenausdruck. Im Gesamteindruck wirken die Augen nach gelungener Operation meist wacher und frischer.

Ändert sich durch eine Lidstraffung das Gefühl im Augenlid?

Gelegentlich treten am behandelten Lid langfristige Spannungs- oder Taubheitsgefühle auf. Diese Risiken lassen sich durch die Wahl eines ausreichend qualifizierten Facharztes minimieren.

Hinterlässt eine Lidstraffung sichtbare Narben?

Schnittführungen erfolgen während der Lidstraffung in den natürlichen Lidfalten. Daher ist das feine Narbengewebe kaum zu erkennen.

Ist das Behandlungsergebnis dauerhaft? Wann müssen Folgeeingriffe stattfinden?

Die Erfolgsdauer einer Lidstraffung kann je nach Patient einige Jahre bis Jahrzehnte betragen. Treten über die Jahre hinweg erneute Erschlaffungen der Lider auf, kann das vorige Behandlungsergebnis durch einen weiteren Eingriff aufgefrischt werden.

Wie kann ich Vorher-Nacher-Bilder einer Lidstraffung einsehen?

Der behandelnde Arzt kann Vorher-Nachher-Bilder einer Lidstraffung während eines informierenden Patientengespräches vorzeigen. Vorher-Nachher-Bilder einer Lidstraffung bei Dr. Köhler können Sie hier (unten auf der Seite) sehen. 


Video zur Augenlidstraffung mit Dr. Köhler


Interview zur Augenlidstraffung mit Dr. Köhler

Herr Dr. Köhler, welche Merkmale weist der typische Patient auf, der zu einer Augenlidstraffung zu Ihnen ins Prevention Center kommt?

Die meisten Kunden wünschen sich ein frischeres Aussehen und möchten eigentlich diesen müden Touch beseitigen, der vor allem nachmittags auffällt. Ursache ist hier überschüssige Haut oder überschüssiges Fettgewebe, welches erblich bedingt auftreten kann. 

Was sind die häufigsten Motive für eine Augenlidstraffung?

Das stärkste Motiv ist, Frische, Vitalität und ein paar Jahre jünger ausuzsehen. Auch als Motiv gilt die funktionelle Verbesserung, damit nicht mehr so viel Gewicht auf die Augen drückt. 

Welche Gründe gibt es, dass die Haut bereits bei Menschen mittleren Alters an Spannkraft verliert? 

Die Schwierigkeit ist, dass viele Kunden meist eine familiäre Belastung haben. So lässt sich das oft schon bei den Eltern erkennen. Wenn eine Veranlagung für Schlupflider oder Tränensäcke existiert, vererbt sich das oftmals weiter. So kann eine Operation der Augen bereits im Alter von 20 Jahren angebracht sein. 

Wie ist das zahlenmässige Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Patienten bei einer Augenlidstraffung im Prevention Center?

Wir behandeln überwiegend Frauen. Im Verhältnis stehen etwa 80 Prozent Frauen 20 Prozent Männern entgegen.

Kann eine Augenlidstraffung bei jedem Patienten durchgeführt werden?

Wenn alle medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind und keine Erkrankungen der Augen bestehen, kann man eine Operation in jedem Fall durchführen. Wir machen hierzu aber einige Tests im Vorfeld, um die Risiken deutlich zu reduzieren. 

Wie stellen Sie sicher, dass der Patient und Sie als Operateur die gleichen Vorstellungen vom Ergebnis der Augenlidstraffung haben? 

Im Vorfeld führen wir ein ausführliches Beratungsgespräch durch, in welchem wir die ästhetischen und die medizinischen Eckpunkte besprechen. Dazu gehören natürlich auch gewisse Risiken. Es hilft auch sich an Vorher-Nacher Bildern zu orientieren, um zu entscheiden, in welche Richtung das Ergebnis gehen soll. Teilweise werden auch Simulationen erstellt, um dem Kunden nahezubringen, wie das Ergebnis nach der Operation aussehen kann. 

Ist das Ergebnis einer Lidstraffung dauerhaft?

In der Regel geht man heute von einer Haltbarkeit von etwa 8 bis 10 Jahren aus. Das Fettgewebe, das entfernt worden ist, kehrt prinzipiell nie zurück, da es nicht vom Körpergewicht abhängig ist. Damit haben wir einen langanhaltenten Verjüngungseffekt.

Herr Doktor Köhler, von welchen Beschwerden berichten Patienten mit Schlupflidern?

Die meisten Kunden, die heute mit diesem Problem zu uns kommen, berichten von einer Seheinschränkung im Sichtfeld und davon dass die Augenlider im Laufe des Tages schwer werden. Im Bereich der Unterlider stehen meist die Tränensäcke im Vordergrund, die natürlich optisch einen Eindruck vermitteln, den die Kunden selber von sich nicht so wahrnehmen oder vermitteln wollen.

Wie entstehen denn die Tränensäcke?

Tränensäcke werden oftmals mit einer Bindegewebsschwäche assoziiert. Das bedeutet, dass vorhandenes Bindegewebe die kleinen Fettdepots unter dem Auge nicht mehr zurückhalten kann. Dadurch entsteht dieses optisch sichtbare Problem. Gleichzeitig kann sich Wasser ansammeln, besonders am Morgen.

In welchen Räumlichkeiten führen Sie die Ober- und Unterlidstraffung durch?   

Wir haben im Prevention Center einen vollausgestatteten eigenen Operationssaal, in dem wir die Augenoperationen durchführen können. Es ist heute auch möglich, diesen Eingriff in Anästhesie vorzunehmen, das heisst, die Kunden schlafen während des Eingriffs, was wir speziell bei den Unterlidern empfehlen. Die Oberlidoperation wird in 98 Prozent der Fälle mit einer lokalen Anästhesie durchgeführt.

Wie verläuft die Schnittführung bei einer Oberlidstraffung und wie bei einer Unterlidstraffung?

Bei der Oberlidstraffung kann man sich vorstellen, dass der Schnitt direkt in der Oberlidfalte durchgeführt wird. Dadurch wird er auch sehr gut kaschiert und ist später bei offenen Augen nicht sichtbar. Die Kunden haben teilweise Angst davor, wenn ich erwähne, dass der Schnitt am Unterlid direkt unterhalb der Wimpern durchgeführt wird. Aber aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass dieser Schnitt sehr gut verheilt und später nicht mehr sichtbar ist.

Entstehen sichtbare Narben durch diesen Eingriff? 

Grundsätzlich bedingt jede Operation Narben. Am Oberlid kann es teilweise zum Verbleib eines weissen Striches kommen, je nach Veranlagung. Dieser weisse Strich besteht meist nur einige Wochen nach der Operation, mit der Zeit wird er aber fast vollständig verschwinden.  

Kommt es auch zu einer Verschiebung der Augenbrauen?

Die Augenbrauen selbst muss man natürlich schon im Vorgespräch berücksichtigen. Ein Brauenlift kann gelegentlich nötig sein, wenn diese bei entspannter Stirn zu weit nach unten zu liegen kommen. Dafür gibt es verschiedene chirurgische Techniken. Im Allgemeinen gibt es bei der regulären Augenlidstraffung eventuell eine leichte Absenkung der Brauen, die im Vorfeld angesprochen wird. 

Wie beruhigen Sie Ihre Patienten, die Angst vor einer Verletzung des Auges bei einer Augenlidstraffung haben?

Grundsätzlich ist es so, dass am Auge selbst gar nicht operiert wird. Wir arbeiten nur an der Haut, die das Auge umgibt. Viele Kunden können sich nicht vorstellen, dass dort schlichtweg ein wenig Haut, etwas Fettgewebe und teilweise auch etwas Muskelgewebe entfernt wird. Das Auge selbst bleibt dabei, wie gesagt, unberührt. 

Kann man auch eine Kombination aus mehreren Behandlungen durchführen lassen, beispielsweise ein zusätzliches Facelift oder eine Fillerbehandlung?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Facelifteingriffe werden heute sogar relativ häufig mit den Unterlidern kombiniert, da es beim Facelift durch den Hebeeffekt zu einer Verschlechterung bei den Unterlidern kommen kann. Sofern ein Facelift medizinisch vertretbar ist, kann es also mit einer Augenlidstraffung kombiniert werden. Auch Fillerbehandlungen und Botoxbehandlungen sind durchaus möglich.

Wird der Eingriff ambulant durchgeführt oder ist ein Klinikaufenthalt erforderlich? 

Augenlidoperationen werden bei uns ambulant durchgeführt. Wir haben eine sehr gute Anästhesie, mit der sie nach 2 bis 4 Stunden die Klinik wieder verlassen können. Bei den Oberlidern ist es ein bisschen einfacher. Die Kunden sind etwa zwei Stunden bei uns, werden gut umsorgt und können dann wieder nach Hause.

Wie lange sind die Ausfallzeiten nach einer Lidstraffung?

Das ist individuell. Wir empfehlen eine Auszeit von etwa einer Woche, um sich vollständig zu regenerieren. Dabei werden nach etwa fünf Tagen die Fäden entfernt. Danach sind zwei Tage zur zusätzlichen Erholung sinnvoll.

Warum kommt es zu Blutergüssen und Schwellungen nach der Operation und was kann das Abklingen beschleunigen?

Das kommt daher, dass während des Eingriffs kleine Blutgefässe durchtrennt werden. Die natürliche Reaktion darauf sind Schwellungen und blaue Flecken. Im Prevention Center geben wir zum Teil abschwellende Medikamente. Natürlich ist es auch wichtig, dass der Kunde oder die Kundin sich hinterher schont. Es gilt den Oberkörper hochzulagern und die Augen in den ersten Tagen zu kühlen. Damit können wir das Schwellungsrisiko deutlich reduzieren.

Was raten Sie Ihren Patienten zur Narbenpflege? 

Spezielle Narbenpflege ist nicht erforderlich, da die Haut an den Augenlidern sehr dünn ist und von Natur aus sehr gut verheilt. Mit der Zeit werden diese Narben deutlich besser oder fast ganz verschwinden.

Bei nicht fachgerechter Durchführung kann es zu einem unerwünschten Ergebnis kommen, wie zum Beispiel einem Triefauge. Was versteht man darunter?

Das Risiko, speziell beim Unterlid, besteht darin, dass eine Überkorrektur durchgeführt wird. Das Unterlid hängt dann etwas durch. Um dies zu vermeiden, sind im Vorfeld einige Tests durchzuführen. Eventuell muss der Muskel seitlich fixiert werden. Auch das wird mit den Kunden im Vorfeld besprochen. Dadurch können die sogenannten Triefaugen verhindert werden.

Kommen zu Ihnen auch Patienten, die eine Korrektur einer fachgerecht durchgeführten Operation benötigen? Was sind die häufigsten Komplikationen bei einer nicht fachgerechten Durchführung?

Ich erkenne oft, dass z.B. nicht genügend Haut entfernt worden ist. Dafür bieten wir selbstverständlich eine Korrektur an. Das betrifft vor allem den äusseren Anteil des Auges, an dem die Haut zu viel sein kann – ein sogenannter Scheuklappen-Effekt entsteht. Mit einer zweiten Operation kann das korrigiert werden. Inzwischen haben wir im Prevention Center über acht Jahre Erfahrung in diesem Bereich, mit etwa 300 Augenlidoperationen pro Jahr. Und dadurch haben wir auch schon sehr viel gesehen. Grössere Risiken, die auftreten können, sind Fehlstellungen der Lidränder, die wir aber auch operativ korrigieren können. 

Was sind die Qualitätsmerkmale eines Spezialisten für die Lidkorrekturen?

Ich denke, der wichtigste Punkt ist natürlich die Erfahrung. Dadurch lernt man sehr viele unterschiedliche Fälle kennen und kann dann auch unterschiedlich reagieren. Der Wunsch nach einer individuellen Ausgestaltung der Operation ist sicher sehr wichtig. Ausserdem wünschen sich die meisten Kunden ein natürliches Ergebnis, ohne dass dabei z.B. die Augenform verändert wird. Sie sollten Ihrem Arzt in diesem Punkt vertrauen können - das ist wichtig bei der Auswahl. Natürlich sollten auch die Umgebungsbedingungen stimmen, dass man sich wohlfühlt, gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet ist. Das alles entsteht durch ein entsprechend adäquates Klinikteam.


Vorher- und Nachher-Bilder von Augenlidstraffungen durch Dr. Köhler

Laut §11 Abs. 1 Nr. 5b des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) ist es nicht erlaubt Vorher-/Nachher-Bilder von plastisch-ästhetischen Operationen im Internet zu veröffentlichen. 

Die Vorher-Bilder stehen daher in keinerlei Zusammenhang mit den Nachher-Bildern. Die Bilder stellen lediglich eine Auswahl entweder eines Vorher- oder eines Nachher-Bildes eines Patienten dar. 

Vorher-Bilder:

Augenlidstraffung in Zürich - Vorher 1   Augenlidstraffung in Zürich - Vorher 2 

Augenlidstraffung in Zürich - Vorher 3

Nachher-Bilder:

Augenlidstraffung in Zürich - Nachher 1   Augenlidstraffung in Zürich - Nachher 2 

Augenlidstraffung in Zürich - Nachher 3

Ihr Experte

für diese Behandlung

+41 415 113 763

Leiter des hochmodernen Prevention Centers in Zürich

Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Chirurgie

Kontakt

Dr. med. Christian Köhler
Utoquai 31
8008 Zürich

+41 415 113 763

www.prevention-center.com

Kontaktformular


Schreiben Sie eine Nachricht an den Experten:

Weitere Behandlungen

an diesem Standort

Fachartikel

von diesem Experten

26Okt

Kryolipolyse – das wegweisende Verfahren gegen Fettpölsterchen

Dr. Christian Köhler, Experte für Schönheitschirurgie in Zürich,...

20Jul

Haarausfall erfolgreich mit Mesotherapie behandeln

Bekannt ist die Mesotherapie unter anderem zur Hautverjüngung, doch...

18Jul

Mindestalter bei Schamlippenkorrektur?

Frage von Patientin:  Gibt es für die Schamlippenkorrektur ein...

29Jun

Brustvergrößerung vor Kinderwunsch?

info Medizin Experte Dr. Köhler beantwortet die Frage einer Patientin...